• Logistik-Qualifikation in Schwellenländern

Die Kühne-Stiftung sieht in der Logistikkompetenz einen wichtigen Stellhebel für die Entwicklung von Volkswirtschaften. Mit der KLU und den Lehrstuhlförderungen wird die Qualifikation einer internationalen akademischen Elite in der Logistik gefördert, gleichzeitig werden Bildungsprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern in Afrika und Südostasien verfolgt. Dabei sollen für die lokalen Arbeitsmärkte die dringend benötigten Logistikfachkräfte bereitgestellt werden.

Die Kühne-Sitftung arbeitet dabei mit lokalen Universitäten zusammen und unterstützt diese bei Design, Implementierung und Umsetzung von Logistik und Supply Chain-Studiengängen. Dazu gehören beispielsweise die Entwicklung von Lehrplänen, Train-the-Trainer Kurse, Exkursionen, Teilnahme an Konferenzen und Doktorandenbetreuung. Zudem fördert sie die Weiterbildung von Praktikern und Lehrkräften. Gemeinsam mit lokalen Partnern werden modulare Trainingsprogramme, angepasste Kursinhalte und Seminare angeboten. Die Förderung der lokalen Lehrkräfte zielt auf eine Übernahme der Programme durch Universitäten und Trainingszentren ab.

nach oben